University of Miami

Studien zeigen, dass Personen mit Sozialphobien stärker auf negative Gesichtsausdrücke achten. Eine Eye Tracking-Untersuchung hat diese Theorie bestätigt. Sie hat darüber hinaus gezeigt, dass sich dieses Bias durch das Training von Personen hin zu einer Fokussierung auf positive Impulse reduzieren lässt. 

Die gesamte Fallstudie auf Englisch lesen