Focus on a baby blue eye

Wissenschaftliche Forschung

Nutzen Sie Eyetracking, um tiefere Einblicke in menschliches Verhalten zu gewinnen und setzen Sie neue Maßstäbe in Disziplinen wie der Psychologie, Säuglings- und Kleinkindentwicklung, klinischen Forschung, den Neurowissenschaften u.v.m.

Wir sind stolz darauf, weltweit marktführend bei Eyetracking-Lösungen zu Forschungszwecken zu sein. Unsere Produkte und Dienste werden von über 2.500 Forschungseinrichtungen genutzt, darunter alle Top-50-Universitäten der Welt.

Tobii Pro Glasses 3

News

Tobii Pro Glasses 3 jetzt erhältlich

Die mit Spannung erwarteten Glasses 3 von Tobii Pro sind ab sofort erhältlich. Diese erstklassige Eyetracking-Brille macht bereits seit mehreren Monaten in der Eyetracking-Welt von sich reden. Unsere mobile Eyetracking-Lösung der dritten Generation ist für das wahre Leben gemacht und ermöglicht Verhaltensforschung in einer Reihe von unterschiedlichen Szenarien.

Mehr erfahren

A person wearing Tobii Pro Glasses 2 synchronized with EEG

Psychologie & Neurobiologie

Eyetracking wird in verschiedenen Feldern der Psychologie und Neurowissenschaften eingesetzt, um besser zu verstehen, wie und warum Augenbewegungen entstehen und wie wir mit unseren Augen Informationen aufnehmen.

Mehr erfahren

Baby in front of an eye tracker used for child development research

Entwicklungspsychologie

Für Forschende in der Kleinkindentwicklung stellt Eyetracking eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, Wahrnehmung, Kognition und sozio-emotionale Entwicklung von Geburt an zu untersuchen.

Mehr erfahren

person distracted while driving a car

Der Faktor Mensch und Ingenieurswissenschaften

Um den Faktor Mensch verstehen zu können, ist es unerlässlich die menschliche Intuition, Interaktion und Verbesserungen im Design im Rahmen der Benutzung und Entwicklung von Systemen zu messen. Eyetracking erlaubt uns Einblicke in die Interaktion zwischen Mensch und System, Maschine und Prozess.

Mehr erfahren

Woman shopping in a grocery store - focus on products

Marketing und Verbraucherforschung

Eyetracking gehört zu den effektivsten Techniken, um kognitive Daten zu erfassen. Diese Methode findet in einer Reihe von akademischer Forschung Anwendung, in denen nachvollzogen werden soll, wie Kunden Botschaften, Einkaufsumgebungen oder diverse Medienkanäle und Geräte wahrnehmen, verarbeiten und mit diesen interagieren.

Mehr erfahren

2 Doctors reviewing cat scans

Klinische Forschung

Forscher sind auf der Suche nach aussagekräftigen Analysemöglichkeiten von Augenbewegungen, um Augenerkrankungen und Störungen wie Autismus, ADHD, Parkinson u.v.m. korrekt identifizieren zu können.

Mehr erfahren

Professor teaching university class

Bildung

Forscher sind auf der Suche nach aussagekräftigen Analysemöglichkeiten von Augenbewegungen, um Augenerkrankungen und Störungen wie Autismus, ADHD, Parkinson u.v.m. korrekt identifizieren zu können.

Mehr erfahren

Tobii_Pro_case_study_Lund_University_eye_tracking_lab_.jpg

Referenz

Studie der Universität Lund

Das Humanities Lab der Universität Lund hält Eyetracking als Ressource zu Forschungs- und Bildungszwecken bereit. Das Labor wurde vor kurzem aufgerüstet und nun stehen 17 Tobii Pro Spectrums und drei Sets Tobii Pro Glasses 2 für alle Fachbereiche zur Verfügung.

Referenz ansehen

Weitere Referenzen

Two people wearing Tobii Pro Glasses 3 eye trackers

Eine Sammlung von Vorträgen zum Thema Wearable Eye Tracking

Inspirierende Anwendungsfälle von Wissenschaftlern und Forschern, die die zahlreichen Anwendungen von Wearable Eye Tracking aufzeigen, mit denen das Verständnis des menschlichen Verhaltens verbessert wird.

Sehen Sie sich die Videos an


Holen Sie sich Hilfe zur Sicherung der Forschungsfinanzierung

Unsere Support-Experten helfen Ihnen gerne weiter.

In Kontakt kommen

Tobii Pro consultants

 

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen, wie Sie Eyetracking für Ihre Forschung nutzen können?

Kontaktieren Sie unseren hilfsbereiten Vertrieb.

Kontakt

Unsere Kunden

Univerisity logos of the Tobii Pro customers

Verwandte Artikel

Child reading a book

Webinar

Symposium zur Eyetracking-Forschung: Autismus im Laufe des menschlichen Lebens

In diesem Webinar präsentieren drei angesehene Forscher Ausschnitte zu ihrer Arbeit im Bereich des Autismus (in englischer Sprache).

Aufnahme ansehen

Tobii Pro Lab Software User Interface

Webinar

Einführung in Tobii Pro Lab

Möchten Sie mehr über die Software Tobii Pro Lab erfahren, um Ihrer Eyetracking-Studie Starthilfe zu geben? Ziehen Sie in Erwägung, von Tobii Pro Studio zu Tobii Pro Lab zu wechseln? Oder möchten Sie einfach einen Überblick über die neu hinzugefügten Funktionen im Tobii Pro Lab erhalten? Webinar in englischer Sprache.

Webinar ansehen

Eye tracking study small child Tobii Pro Fusion

Blog-Artikel

Wie Sie den WEIRD-Bias in Eyetracking-Studien überwinden

Verhaltensforschung ist auf eine Art ein Widerspruch in sich – der Versuch, wissenschaftliche Aussagen über etwas zu treffen – menschliches Verhalten, das inhärent formbar und anfällig für Manipulation (gewollt oder als Resultat der Umstände) ist. Dieser Blog-Eintrag untersucht, wie Forschung sich von WEIRD lösen und hinein ins wahre Leben kommen kann. (In Englisch)

Mehr erfahren

Veröffentlichungen

  • Murias, M., Major, S., Davlantis, K., Franz, L., Harris, A., Rardin, B., Sabatos-DeVito, M., & Dawson, G. (2017). Validation of eye-tracking measures of social attention as a potential biomarker for autism clinical trials: Utilizing eye-tracking as a social communication biomarker for ASD. Autism Research. https://doi.org/10.1002/aur.1894
  • Bostelmann, M., Glaser, B., Zaharia, A., Eliez, S., & Schneider, M. (2017). Does differential visual exploration contribute to visual memory impairments in 22q11.2 microdeletion syndrome?: Visual exploration and memory in 22q11.2DS. Journal of Intellectual Disability Research, 61(12), 1174–1184. https://doi.org/10.1111/jir.12440
  • Kawagoe, T., Matsushita, M., Hashimoto, M., Ikeda, M., & Sekiyama, K. (2017). Face-specific memory deficits and changes in eye scanning patterns among patients with amnestic mild cognitive impairment. Scientific Reports, 7(1). https://doi.org/10.1038/s41598-017-14585-5
  • Hotier, S., Leroy, F., Boisgontier, J., Laidi, C., Mangin, J.-F., Delorme, R., Bolognani, F., Czech, C., Bouquet, C., Toledano, E., Bouvard, M., Petit, J., Mishchenko, M., d’Albis, M.-A., Gras, D., Gaman, A., Scheid, I., Leboyer, M., Zalla, T., & Houenou, J. (2017). Social cognition in autism is associated with the neurodevelopment of the posterior superior temporal sulcus. Acta Psychiatrica Scandinavica, 136(5), 517–525. https://doi.org/10.1111/acps.12814
  • Rocha, T., Bessa, M., Bastardo, R., & Magalhães, L. (2018). Image-type representation: A preliminary study on preferences of users with intellectual disabilities. International Journal of Human-Computer Studies, 110, 1–11. https://doi.org/10.1016/j.ijhcs.2017.09.003